Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Lagersoftware
LagersoftwareLagersoftware

Lagersoftware.

Mithilfe einer Lagersoftware werden die Bereiche Wareneingang (inklusive Retouren), Lagerung, Warenausgang und Versand sowie die Inventur in Echtzeit bearbeitet. Der Nutzen einer Lagersoftware erstreckt sich damit auf die Lagerverwaltung ebenso wie auf den Vertrieb oder die Logistik. Lagersoftware wird zudem häufig als Teil einer umfassenderen ERP-Software verwendet, mit der sich die gesamten unternehmerischen Ressourcen erfassen und optimieren lassen. Dies begünstigt die langfristige Planbarkeit verschiedener logistischer Prozesse. Das Ziel einer Lagersoftware liegt in der Optimierung der Logistikprozesse.

Exemplarische Themenbereiche einer solchen Lösung lassen sich anhand der folgenden Fragen festmachen:

  • Welche Warenmengen sind vorhanden und welche Eingänge sind in naher Zukunft zu erwarten?
  • Welche Lagerplätze werden den Waren idealerweise zugeordnet?
  • Wie erfolgt die Warenentnahme und wie die Erfassung von Retouren?
  • Wie müssen die Waren gelagert und transportiert werden?
  • Wie werden Verpackungseinheiten sinnvoll zusammengestellt und für den Versand vorbereitet?

Diese und ähnliche Fragestellungen gehören zu den Kernaufgaben in der Lagerverwaltung, die eine Lagersoftware erleichtert. 

Die Lagersoftware bildet in diesem Rahmen alle Materialflüsse des Unternehmens ab. In einer weiter gefassten Definition können auch Aufgaben, die das Kunden- oder Qualitätsmanagement betreffen, mithilfe einer Lagersoftware bearbeitet werden.

Von der Implementierung einer Lagersoftware profitieren bereits Unternehmen mit einem kleinen Artikelsortiment. Je größer jedoch die Vielfalt und das Produktvolumen ist, desto unumgänglicher ist auch die Einbindung einer Lösung, die für Ordnung und Kontrolle sorgt. Eine Lagersoftware spart ihren Anwendern Zeit und Kosten und macht sich in aller Regel schon nach kurzer Zeit bezahlt. Zu den weiteren Vorteilen zählt die zentrale Verwaltung aller Informationen hinsichtlich des Warenein- und Warenausgangs sowie die Beschleunigung aller logistischen Prozesse im Lager. In Zeiten von Logistik 4.0 kann der Einsatz einer modernen Lagersoftware einen entscheidenden Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens haben.

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon