Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Ehrhardt + Partner-Gruppe auf der LogiMAT 2018.

Ganzheitlich, vernetzt, effizient: Mit der weiterentwickelten LFS Software Suite präsentierte die Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) auf der LogiMAT 2018 einen neuen Standard in der Lagerverwaltung. Die in der Version LFS.V8 hinzugekommenen Funktionen wie LFS.analytics, LFS.iss und das Modul Ressourcenmanagement sind exakt an den aktuellen Markt- und Kundenbedürfnissen ausgerichtet. LFS übernimmt als Supply Chain Execution System (SES) die Funktion einer intelligenten Steuerungszentrale, die weitaus mehr als nur die Prozesse innerhalb der vier Lagerwände betrachtet. Über den Nutzen solcher ganzheitlichen Systeme zur Steuerung und Optimierung der gesamten Logistik sowie über das komplette Leistungsangebot der EPG für Logistik 4.0 konnten sich die Fachbesucher informieren.

LFS Software Suite: Neue Features und Module für Smart Logistics.

Die Version 8 von LFS hebt sich von herkömmlichen Softwaresystemen für den Logistikbereich ab, da sie als SES einen Schritt weiterdenkt. Sie überwacht und steuert nicht nur die Verwaltung des Lagers, sondern optimiert auch automatisch alle Prozesse der gesamten Auftragsabwicklung. Davon betroffen sind beispielsweise Mitarbeiter, Lager- und Fördertechnik, der Transport der Waren, die Beschaffung und die Produktion sowie das Bestellmanagement. Für jeden dieser Prozesse hält das Produktportfolio der EPG die passende Lösung bereit. Dazu gehören beispielsweise der Materialflussrechner LFS.mfc für die effiziente Steuerung des Materialflusses und die Tourenplanungssoftware LFS.tms. Auf diese Weise unterstützt das Lagerführungssystem LFS.wms Unternehmen dabei, ihre Prozesse fit für Logistik 4.0 zu machen.

Wie das in der Praxis aussieht, verdeutlichte die EPG auf der LogiMAT 2018 anhand konkreter Einsatzszenarien und den neusten LFS-Funktionen. Die Logistikexperten zeigten beispielsweise, wie aus Big Data Smart Data wird: Mit dem Modul LFS.analytics lassen sich versteckte Potenziale in der gesamten Logistik-Supply-Chain aufdecken. Auf großes Interesse stieß die Fähigkeit des Moduls, anhand von Vergangenheitsdaten und Erfahrungswerten Vorhersagen für künftige Entwicklungsmöglichkeiten zu treffen. Auch auf die Frage der strategischen Personaleinsatzplanung hatte die EPG die passende Antwort parat. Das Modul Ressourcenmanagement visualisiert auf Basis aktueller und hinterlegter Daten dynamisch alle Ressourcenverfügbarkeiten in Echtzeit. Zu den Highlights der EPG-Präsentation zählte zudem das cloudbasierte International Shipping System LFS.iss, das die Abwicklung der gesamten Versandlogistik deutlich vereinfacht.

Downloads