Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Brasilianische Gastschüler zu Besuch bei der Ehrhardt + Partner Gruppe.

Über 10.000 km und mehr als 17 Flugstunden entfernt, befindet sich die Bopparder Partnerstadt Arroio do Meio in der Region Rio Grande do Sul in Brasilien. Jährlich finden im Wechsel Besuche von Jugenddelegationen statt, um den gegenseitigen Austausch zu fördern. Vom 19. bis 31. Juli 2019 machte sich eine Gruppe von neun Schülern auf die lange Reise in den Hunsrück. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: Ein Besuch beim international tätigen Logistikexperten, der Ehrhardt + Partner Gruppe (EPG), inklusive Unternehmensrundgang und Besichtigung des HOLODECKS – dem weltweit ersten Virtual-Reality (VR) CAVE-System für die Logistik.

Vom Amazonas an die Mosel.

Das Thema Ausbildung steht bei der EPG schon immer ganz oben auf der Agenda. Keine Frage, dass das international tätige Familienunternehmen deshalb auch die Türen für die brasilianischen Schülerinnen und Schüler im Alter von 18 bis 21 Jahren öffnete. Ziel war es, die Delegation vor allem über das deutsche Ausbildungssystem zu informieren, sprich: über die Kombination aus Schule und Praxis, was es in dieser Form in Brasilien nicht gibt.  

Die insgesamt 20-köpfige Delegation startete mit einer Unternehmenspräsentation in den Tag und erfuhr alles über das Ausbildungssystem und die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten bei der EPG. Der Logistikexperte stellt jedes Jahr bis zu 30 neue Azubis ein und bildet unter anderem Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Systemintegration sowie IT-Systemkaufleute aus. Auch ein duales Studium im Bereich Informationstechnik gehört zum Angebot der EPG. Nach der Einführung in die Job-Welt nahmen Mara Matthieß, Auszubildende im 2. Lehrjahr zur IT-Systemkauffrau, und Lisa Weber, Auszubildende im 1. Lehrjahr zur Industriekauffrau, sich die Zeit, die Fragen der Besucher zu beantworten. Beide kommen aus der Bopparder Region und standen nach ihrem Schulabschluss selbst vor der Frage: Welchen beruflichen Weg schlage ich ein? Welche Gründe sprechen für die Region? Für Lisa Weber fiel die Entscheidung nicht ohne Grund auf die EPG: „Für mich war klar: Ich möchte meine Ausbildung in einem international tätigen Unternehmen und in einer Branche mit Zukunft machen“, erzählte sie den brasilianischen Gästen. „Dass ich beides bei der EPG finde, ist natürlich ein Glücksgriff. Hier stehen mir alle Türen offen für meine weitere berufliche Laufbahn und ich kann mich entsprechend meiner Fähigkeiten ständig weiterentwickeln. Vor allem im internationalen Kontext.“ Dass die EPG auch für eine gesunde Work-Life-Balance sorgt, erfuhren die Schülerinnen und Schüler nach der Besichtigung des Neubaus und des Sportraums, den die EPG-Mitarbeiter kostenlos nutzen können. „Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Azubis und wollen unseren Mitarbeitern mit dem Sportprogramm auch nach einem langen Arbeitstag etwas bieten. Nur mit motivierten Kollegen können wir unser angestrebtes Wachstumsziel erreichen“, berichtete Markus Gierse, Chief Human Resources Officer bei der EPG. „Denn noch in diesem Jahr wollen wir die 600-Mitarbeiter-Marke knacken.“

Nach einem Unternehmensrundgang ging es ins HOLODECK. Dort konnten die Besucher in neue Sphären abtauchen und sich von der Logistikberatung und -planung in Star-Trek-Atmosphäre überzeugen. Der Virtual-Reality-CAVE ist weltweit einzigartig in der Logistikbranche. Abschließendes Highlight war die Besichtigung des Logistikzentrums EBL, Ehrhardt + BOMAG Logistics. Dort erlebte die brasilianische Delegation zum Abschluss des Besuchs modernste Logistik im Live-Betrieb.

Downloads