Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Umschlag
UmschlagUmschlag

Was ist unter dem Begriff Umschlag zu verstehen?

Beim Umschlag im Güterverkehr wechselt das Transportgut (Kiste, Packstück oder Ladeeinheit) von einem Fahrzeug zu einem anderen oder von der Rampe eines Industrie- oder Handelsbetriebs auf ein Fahrzeug. Werden Ladeeinheiten umgeschlagen, spricht man vom kombinierten Verkehr. Werden Ballen, Säcke, Kisten und ähnliche Packstücke in Seehäfen umgeschlagen, spricht man von Stückgutumschlag. Massengut wird in der Regel umgeschüttet oder umgefüllt mithilfe von gutartspezifischer Technik.
Beim direkten Umschlag wird das umzuschlagende Transportgut oder die Ladeeinheit direkt von einem Fahrzeug auf ein anderes umgeladen. Dazu müssen sich aber beide Fahrzeuge und das Umschlaggerät am gleichen Ort befinden. Das schränkt die freie Disposition dieser drei Systemkomponenten erheblich ein. Beim indirekten Umschlag wird das Transportgut oder die Ladeeinheit vom Fahrzeug abgeladen und auf einem Lagerplatz zwischengelagert, bis das Fahrzeug für den Anschlusstransport verfügbar ist. Dann wird das Transportgut beziehungsweise die Ladeeinheit vom Lagerplatz auf das Versandfahrzeug gesetzt. Dieses System benötigt weit weniger Koordinierungsaufwand, aber eine größere Anzahl einzelner Bewegungsabläufe für die gleiche Grundfunktion.

Umschlagtechnik.

Das klassische Gerät für den vertikalen Umschlag ist der Kran, der das umzuschlagende Gut von oben fasst und vom einen Fahrzeug auf ein anderes hebt. Bei leichteren Ladeeinheiten wird auch ein Gabelstapler eingesetzt, der die Ladeeinheit an den Staplertaschen, die in der Bodengruppe eingebaut sind, anschlägt. Spezialisierte Umschlaggeräte für den Umschlag im kombinierten Verkehr sind: der Portalhubwagen, der Seitenlader, der Portalkran, die Verladebrücke für den Umschlag Kai-Schiff, der Schwergabelstapler meist für den Umschlag von leeren Containern. Umschlagspunkte im kombinierten Verkehr sind meist als Umschlagterminal ausgebaut.

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon