Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

KMU (Kleine und mittlere Unternehmen)
KMU (Kleine und mittlere Unternehmen) KMU (Kleine und mittlere Unternehmen)

KMU (Kleine und mittlere Unternehmen)

Die Abkürzung KMU kommt aus der Wirtschaft und steht für kleine und mittlere Unternehmen. Die Einordnung in diese Sammelbezeichnung erfolgt anhand verschiedener Faktoren wie Mitarbeiter- oder Umsatzzahlen. Firmen, die diese Werte überschreiten, bezeichnet man als Großunternehmen beziehungsweise auch Konzern. Bei allen Firmen, die unter den KMU-spezifischen Zahlen liegen, spricht man von Kleinstunternehmen. Die europäische Union zieht die Grenze für kleine und mittlere Unternehmen bei 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 50 Millionen Euro. Institute wie das ifM in Bonn haben eine eigene KMU-Definition, in welcher das Limit für Mitarbeiter bei 500 Angestellten endet. Sowohl auf deutscher als auch auf europäischer Ebene ist der Anteil kleiner und mittlerer Unternehmen mit rund 99% in klarer Überzahl. In der Bundesrepublik Deutschland sind die KMU für mehr als ein Drittel des Gesamtumsatzes und mehr als 80% aller Ausbildungsplätze verantwortlich.

Weitere interessante Definitionen Zurück zum Logistik Lexikon