Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Lagerverwaltungssystem
LagerverwaltungssystemLagerverwaltungssystem

Lagerverwaltungssystem.

Die Lagerverwaltung befasst sich mit der Bevorratung, Lagerung und der effektiven Entnahme und Ausgabe von Waren. Typische Aufgabenstellungen sind die Lagereinrichtung, die Lagerplatzzuordnung, die Kennzeichnung von Waren sowie die kosteneffiziente Lagerhaltung.

Lagerverwaltungssysteme, wie das Lagerverwaltungssystem LFS.wms, helfen dabei, diesen komplexen Aufgaben gerecht zu werden. Es handelt sich um Software, die den gesamten Materialfluss von der Warenbestellung über die Lagerung bis hin zum Versand oder der Ausgabe an Kunden abbildet.


Das Lagerverwaltungssystem (LVS) dient also nicht allein der Kontrolle und Abbildung von Lagerbeständen. Es ist als Datenbank konzipiert, die neben dem Bestand auch die gesamte Lagerstruktur sowie lagerinterne und logistische Prozesse erfasst. Damit hilft das LWS typische Schwierigkeiten bei der Lagereinrichtung, die insbesondere in den Bereichen Warenentnahme und Warenumlagerung beziehungsweise Warengruppierung auftreten, zu vermeiden.


Planungen, die mithilfe einer Lagerverwaltungssystem realisiert werden können, sind beispielsweise:

 - Welche Einrichtung (Regale, Behältnisse, Container) ist vorhanden/wird benötigt?

 - Welche Kennzeichnungspflichten bestehen?

 - Welche hygienischen und sicherheitstechnischen Vorschriften müssen eingehalten werden?

 - Nach welchem Aufbau lassen sich Warenlagerung und Warenentnahme am sinnvollsten regeln?

 - Was muss leicht zugänglich untergebracht werden und auf welche Waren wird eher selten zugegriffen?

 - Wo erfolgt gegebenenfalls die Warenausgabe?


Auch die gesamte Dokumentation und das Reporting können mithilfe des Lagerverwaltungssystems vereinfacht werden.


Ziel des Einsatzes eines Lagerverwaltungssystem ist somit die Erhöhung der Effizienz in der Lagerverwaltung und die Kostenersparnis, beispielsweise durch

 - das Vermeiden von Lieferengpässen und Überbevorratung.

 - die automatisierte Erfassung von Beständen und Kennzahlen

 - die Verkürzung und Vereinfachung von Transportwegen

 - die sinnvolle Gruppierung von Waren, die oft gemeinsam bestellt werden

 - die Erfassung von Verkaufsdaten, Retouren und saisonalen Schwankungen bei den Bestellvorgängen. 


Ein Nachteil besteht in der Kostenintensität und in der Notwendigkeit, vorhandene Lösungen exakt an das jeweilige Unternehmen und dessen Bedarf anpassen zu müssen.

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon