Jetzt zum Supply Chain Execution Newsletter anmelden und einen Logistikvorsprung erhalten!
Kontakt
Kontakt zu EPG.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Gartner Reports
EPG Color Cards

Deutsche Getränke Logistik optimiert Lagerverwaltung mit LFS und LYDIA Voice

Wenn die Temperaturen steigen, steigt auch der Durst auf erfrischende Getränke – und somit der Bedarf an den Produkten, die in großen Stückzahlen an den Logistikstandorten der Deutschen Getränke Logistik (DGL) gelagert, kommissioniert und bewegt werden. Unter dem gemeinsamen Dach bündelt die DGL-Unternehmensgruppe ihre Kräfte und schafft damit ganzheitliche 360-Grad-Lösungskonzepte rund um die Voll- und Leergutlogistik an aktuell 19 eigenen Standorten mit regionalen Schwerpunkten in Berlin/Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Schleswig-Holstein. Zu den Geschäftsfeldern der DGL gehören der Handel, die Gastronomie, der Getränkefachgroßhandel sowie Speditions- und Logistikdienstleistungen. Nur mit einer gut aufgestellten logistischen Organisation ist es für den Logistikdienstleister möglich, reibungslose Abläufe und einen stetigen sowie zuverlässigen Nachschub an Getränken in Mehrwegflaschen zu garantieren. Deshalb vertraut die DGL schon seit mehreren Jahren an den verschiedenen Standorten auf das Lagerführungssystem LFS der EPG (Ehrhardt Partner Group); so auch an dem erst im April 2022 in Betrieb genommenen Standort der Gruppe im westfälischen Bad Oeynhausen. Dort ist die neueste Version von LFS im Einsatz. Die Kommissionierung erfolgt über die Pick-by-Voice-Lösung LYDIA Voice.

Mehrwegträger effizient kommissionieren

Die DGL ist ein Joint Venture der Radeberger Gruppe KG und der Brauerei C. & A. Veltins GmbH & Co. KG. Am neuen Standort Bad Oeynhausen lagern in der 13.000 Quadratmeter großen Lagerhalle meterhohe Kistenstapel mit unterschiedlichsten Bieren, Wässern, Schorlen, Säften und Limonaden. Im Schnitt verlassen rund 45.000 Mehrwegträger pro Tag das Lager, das in verschiedene Bereiche wie Blocklager, Durchgangsregallager sowie Kommissionier- und Nachschublager aufgeteilt ist. Die DGL beliefert mit rund 30 eigenen Lkw vom Standort Bad Oeynhausen aus täglich eine Vielzahl unterschiedlichster Kundenoutlets des Lebensmittelhandels in Ostwestfalen. Das Lager in Bad Oeynhausen ist der erste DGL-Standort, der mit der neuesten LFS-Version arbeitet. Innerhalb der DGL-Gruppe sorgt das Lagerführungssystem schon seit mehreren Jahren an einzelnen Standorten für optimale Prozesse. „Wir haben uns im vergangenen Jahr mit der Inbetriebnahme des Standortes Bad Oeynhausen ebenfalls für LFS entschieden, um die logistischen Abläufe innerhalb der DGL-Gruppe sukzessive zu vereinheitlichen und die Prozesse transparenter zu gestalten“, sagt Andrea Wipprecht, Leiterin Prozessmanagement und Lagerverwaltungssysteme bei der DGL. Den Supply-Chain-Spezialisten der EPG gelang es in nur wenigen Monaten, LFS am Standort zu implementieren, die Lagerverwaltung zu modernisieren und die Pick-by-Voice-Technologie einzubinden. Diese sorgt für eine Steigerung der Effizienz und eine verringerte Fehlerquote.

LFS bedient alle branchenspezifischen Besonderheiten

LFS verfügt mit einem branchenspezifischen Softwaremodul über alle notwendigen Spezifikationen für den Getränkehandel. Neben dem einfachen Handling der Getränkekisten und -paletten kann der jeweilige Standort die Leergutannahme, die Retourenverwaltung und den Value Added Service im Getränkebereich sehr gut mit LFS abbilden. So muss der Marktführer im Bereich der modernen Getränkelogistik beispielsweise jederzeit in der Lage sein, saisonale Spitzen zu bewältigen. Insbesondere wird an LFS geschätzt, dass es so flexibel und transparent ist, sich einfach steuern lässt und eine intuitive Anwendung möglich macht.

LYDIA Voice steigert die Effizienz bei der Kommissionierung

Ohne Sprachtrainings und langwierige Schulungen funktioniert auch LYDIA Voice. Die Pick-by-Voice-Lösung ist sprecherunabhängig, sodass die Mitarbeitenden in der Kommissionierung sofort effizient arbeiten können. Aktuell nutzt der Standort Bad Oeynhausen nur Deutsch als Sprache im Bereich der Kommissionierung, weitere Sprachen sollen aber zukünftig ins System eingespielt werden. Kommissioniert wird in Bad Oeynhausen mit sogenannten Langläufern, auf die zwei Paletten mit Vollgutgetränkekisten passen. LYDIA Voice stellt für die Mitarbeitenden einen klaren Vorteil dar: Die Kommissionierung der Getränkekisten ist körperlich fordernd, das zusätzliche Hantieren mit Listen oder mobilen Datenerfassungsgeräten würde den gesamten Prozess komplizierter und deutlich langsamer machen. Mit LYDIA Voice profitieren die Mitarbeitenden von einer hervorragenden Ergonomie. Die Kommissionierenden haben ihre Hände frei und werden per Sprachbefehl zum nächsten Paletten- oder Lagerplatz geführt.

Nahtlose Anbindung an Module aus der EPG-Suite einfach möglich

Für die technische Ausstattung der Standorte der DGL sind zusätzliche Produkte aus der EPG ONE Suite, wie LYDIA Voice, ein zentraler Punkt, um die Lagerverwaltung erweitern und vereinheitlichen zu können. EPG ONE deckt alle Bereiche der Supply Chain ab, sodass jederzeit andere Produkte ­– wie das Transportleitsystem (TLS) – angebunden werden können. Das TLS ermöglicht mithilfe eines intelligenten Staplermanagements, die Anzahl der Leerfahrten deutlich zu reduzieren und die Abläufe im Lager weiter zu optimieren, wodurch unnötige Wege und kostenintensive Warte- und Stillstandszeiten vermieden werden können.

International Shipping System für Warehousing-Spezialist

Zur DGL-Gruppe gehört auch die regionale Gesellschaft Borchers Warehousing Solutions, der Spezialist in der Unternehmensgruppe für das Thema Warehousing. Dieses Unternehmen bedient im Vergleich zum Logistikstandort der DGL in Bad Oeynhausen ganz andere Bedürfnisse seiner Kunden. So organisiert Borchers Warehousing Solutions beispielsweise die komplette Kontraktlogistik für einen Onlinehändler, der Gastronomiebetrieben ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Gastronomiegeräten über einen Onlineshop zur Verfügung stellt. Für die Versandlogistik nutzt dieser Händler zusammen mit Borchers Warehousing Solutions das International Shipping System (ISS) der EPG. Das ISS ist die Multi-Carrier-Versandsoftware der EPG. Die Lösung gewährleistet beispielsweise, dass Borchers Warehousing Solutions stets mit den aktuellen und konformen Versandlabels der KEP- und Versanddienstleister arbeitet.

Download