Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Newsroom

NewsroomNewsroom

LFS erhöht Produktivität und Bestandssicherheit bei Fiege

Transparenter Warenfluss in Bürstadt

Am Standort Bürstadt hat ein Projektteam des international tätigen Logistikdienstleisters FIEGE Logistik Holding Stiftung & Co. KG eigenständig das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner (E+P) implementiert. E+P unterstützte das Projekt mit Schulungen und vorbereitenden Hilfestellungen. Fiege vertraut bei der Steuerung seiner Lagerprozesse bereits seit fast zwei Jahrzehnten auf LFS. Jetzt sorgen auch in Bürstadt automatisierte Abläufe und eine reduzierte Bestandsdifferenz für eine erhebliche Produktivitätssteigerung. 

Transparenter Warenfluss in Bürstadt

Am Standort Bürstadt hat ein Projektteam des international tätigen Logistikdienstleisters FIEGE Logistik Holding Stiftung & Co. KG eigenständig das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner (E+P) implementiert. E+P unterstützte das Projekt mit Schulungen und vorbereitenden Hilfestellungen. Fiege vertraut bei der Steuerung seiner Lagerprozesse bereits seit fast zwei Jahrzehnten auf LFS. Jetzt sorgen auch in Bürstadt automatisierte Abläufe und eine reduzierte Bestandsdifferenz für eine erhebliche Produktivitätssteigerung. 

 

Die Zweitvermarktung der Aktionsware eines Discounters führte zu einer maximalen Auslastung des 50.000 m² großen Zentrallagers im Dreiländereck Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Von Kleidung über elektronische Geräte bis hin zu Haushaltswaren – 2.000 Artikel unterschiedlichster Art und Menge müssen auf 35.000 Plätzen jederzeit vorrätig sein. „Aufgrund des breiten Artikelspektrums und des damit verbundenen hohen Sortieraufwands strebte Fiege eine maximale Transparenz der Warenflüsse und eine Erhöhung der Bestandssicherheit an“, erklärt Werner Ott, Projektleiter von E+P.

 

Train-the-Trainer-Konzept

Als langjähriger Nutzer hatte Fiege bereits umfangreiche Erfahrungen mit LFS. Dementsprechend strukturiert waren auch die Vorstellungen der Projektverantwortlichen. Die Zusammenarbeit zwischen E+P und dem Logistikdienstleister erfolgte nach dem Train-the-Trainer-Konzept. Der Experte für Warehouse-Logistik erstellte einen auf Fiege zugeschnittenen Schulungsplan. Mit diesem erhielten die Key-User ausführliche Hinweise zu Prozessabläufen und -dokumentationen in LFS. Das bewährte Konzept sieht für die Verantwortlichen bei Fiege zudem regelmäßige Besuche in der LFS.academy am E+P-Sitz in Boppard-Buchholz vor. Hier erfolgen intensive Schulungen im Umgang mit LFS. „Die Key-User bei Fiege waren durch umfangreiche Maßnahmen sehr gut auf die eigenständige Inbetriebnahme vorbereitet. Das Train-the-Trainer-Konzept ermöglicht ihnen, ihre Mitarbeiter im Umgang mit LFS selbst zu schulen“, berichtet Ott. „Unser Team steht im Bedarfsfall bereit und leistet schnell Hilfe.“

 

Produktivität erheblich gesteigert

Nach der Einführung von LFS haben sich die Bestandsdifferenzen im Zentrallager Bürstadt deutlich reduziert. Das Lagerführungssystem übernimmt die gesamte Organisation – von der Einlagerung über die Verteilung bis zur Auslagerung. Bei einer zu hohen Auslastung unterstützt eine individuelle Anpassung in LFS die Verteilung der Waren auf mehrere Standorte bzw. Außenläger. Koordiniert wird die Einlagerung vom Transportleitsystem (TLS).

 

Die Automatisierung einzelner Prozesse führte zu einer Steigerung der Produktivität im Lager. Fiege arbeitet nun mit einem optimierten Bestandsmanagement. Durch die mit LFS organisierten Prozesse behält der Logistikdienstleister im Lager den Überblick und erfüllt trotz des sehr breiten Artikelspektrums seine hohen Ansprüche an Lieferfähigkeit und Pünktlichkeit.