Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Lagerplanung in Star-Trek-Atmosphäre.

Die Zeiten, in denen Lager mithilfe von statischen CAD-Modellen oder gar eindimensionalen Zeichnungen entwickelt werden mussten, sind vorbei: Die Ehrhardt + Partner Gruppe (EPG) hat speziell für die Logistikplanung und -beratung das erste Virtual Reality (VR) CAVE-System (HOLODECK) für die Logistik eröffnet. Herzstück ist ein innovativer Besprechungsraum, in dem mittels Projektion und moderner Softwaretechnologie eine virtuelle Umgebung geschaffen wird. Hier haben bis zu zwölf Personen beispielsweise die Möglichkeit, sich auf einen computersimulierten 360°-Rundgang durch ein virtuelles Lager zu begeben – und das ohne den Einsatz einer VR-Brille. Logistische Prozesse werden im HOLODECK optimal veranschaulicht und so leichter verständlich. Anwender erhalten durch das HOLODECK eine hohe Planungs- und Investitionssicherheit bei der Lagerplanung. Lagerinfrastruktur und –prozesse können im HOLODECK realitätsgetreu abgebildet und simuliert werden.

Mit dem HOLODECK der EPG in die virtuelle Realität.

„Mit dem Einsatz des HOLODECKS erreichen wir eine neue Entwicklungsstufe in der Logistikplanung und -beratung“, sagte Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter der EPG, bei der Eröffnung des HOLODECKS am Hauptsitz der EPG in Boppard-Buchholz. „Logistische Prozesse können wir damit bereits in der Planungsphase realitätsnah visualisieren. Anwender kommunizieren direkt in der virtuellen Realität und verschiedene Planungsszenarien lassen sich im HOLODECK live durchspielen.“ Eine Visualisierungssoftware erlaubt logistische Planungen in Echtzeit nach dem Baukastenprinzip. Das bedeutet in der Praxis: Die CAD-Pläne, Baupläne bzw. Grundrisszeichnungen eines Lagers werden auf den Besprechungstisch im HOLODECK projiziert, während sich auf den umliegenden Wänden Element für Element ein 3D-modelliertes-Lager aufbaut. Auf diese Weise erfahren Besucher das Lager in Echtzeit und können sich darin virtuell bewegen. Technisch möglich wird das durch eine Fünf-Seiten-CAVE (Cave Automatic Virtual Environment) mit aktiver Stereoprojektion, die zur Visualisierung des Contents dient. Dadurch wird eine immersive, virtuelle Umgebung geschaffen, in der sich diverse Szenarien abbilden lassen.

 

Einsatzmöglichkeiten über die Logistik hinaus

Die Einsatzmöglichkeiten des HOLODECKS sind praktisch unbegrenzt. In der Lagerplanung muss nicht mehr auf statische Modelle zurückgegriffen werden. Stattdessen erhält der Anwender eine dynamische, interaktive und immersive VR-Lösung ohne den Einsatz einer VR-Brille. Durch das multisensuale Zusammenspiel von Akustik und visuellem Eintauchen in virtuelle Umgebungen bekommt er den Eindruck vermittelt, er wäre mitten im Lagergeschehen. Die drei Einsatzbereiche Simulation, Emulation und Visualisierung von logistischen Prozessen, wie der Steuerung des Materialflusses und die Abbildung automatischer Lagereinheiten, stellen zusätzliche Einsatzmöglichkeiten des HOLODECKS dar. Da Logistikplanungen im HOLODECK interaktiv durchgeführt werden können und Anpassungen flexibel möglich sind, profitieren Anwender von einer hohen Planungs- und Investitionssicherheit. Darüber hinaus eignet sich die Technologie auch für die Gestaltung von Präsentationsterminen. Durch die besondere Darstellungsform im HOLODECK können interaktive 360°-Präsentationen und Videos angesehen werden. Die EPG plant darüber hinaus, das HOLODECK an Interessenten zu vermieten. „Die Einsatzmöglichkeiten im VR-Bereich sind vielfältig – und das nicht nur in der Logistik. Wir freuen uns über den Austausch mit Unternehmen, um mögliche Szenarien gemeinsam zu besprechen“, sagt Dennis Kunz, Director Marketing der EPG.

Downloads