Kontakt
Kontakt zu EPG.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Gartner Reports

Hala Supply Chain Services automatisiert Lagerprozesse mit dem Warehouse Management System LFS der EPG

Das saudi-arabische Unternehmen Hala Supply Chain Services (Hala SCS) setzt in seinem Logistikzentrum in der Hafenmetropole Jeddah das Lagerführungssystem LFS der Ehrhardt Partner Group (EPG) ein. In den kommenden Monaten möchte Hala SCS zwei weitere Standorte mit der EPG-Software ausstatten. Die Umstellung auf LFS soll es dem Unternehmen ermöglichen, den hohen Ansprüchen seiner Kundinnen und Kunden hinsichtlich mehr Transparenz und Schnelligkeit gerecht zu werden. Als Logistikdienstleister für derzeit über 100 Kunden aus Saudi-Arabien, vorrangig aus den Branchen Pharma und Kosmetik, Chemie sowie Öl und Gas, möchte Hala SCS stets höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Mit dem LFS der EPG wurde jetzt eine zukunftssichere Lösung gefunden, mit der die Kommissionierleistung in nur wenigen Monaten verdoppelt werden konnte. 

Kommissionierleistung verdoppelt

Am Standort Jeddah verwaltet Hala SCS hauptsächlich pharmazeutische Produkte, die in Duty-Free-Shops an Flughäfen oder in Apotheken zu finden sind oder mithilfe von E-Commerce-Anwendungen direkt an den Kunden geliefert werden können. Ein vorsichtiger Umgang mit den gelagerten Waren ist daher zwingend erforderlich. In dem 40.000 m² großen Lager befinden sich bis zu 30.000 verschiedene Produkte auf 50.000 Stellplätzen. LFS sorgt für die sichere Be- und Entladung der ankommenden LKWs und leitet anschließend alle Produkte an den entsprechenden Lagerplatz. Auch das Ein- und Auspacken sowie die Palettierung wird über das Lagerverwaltungssystem gesteuert. Hala SCS erbringt für einen Großteil seiner Kunden Zusatzleistungen, sogenannte „Value Added Services”, wie beispielsweise das Anbringen von individuellen Preisschildern. Auch dabei spielt LFS eine zentrale Rolle, denn die EPG-Software erkennt, wann ein solcher Service bei einer Lieferung erforderlich ist.  

Altes Lagerverwaltungssystem abgelöst 

Hala SCS hatte bereits vor der Einführung von LFS ein Lagerverwaltungssystem im Einsatz. Mit dieser Lösung verliefen die Arbeitsabläufe jedoch weitgehend papierbasiert. „Mit unserem bisherigen WMS waren wir nicht in der Lage, die von unseren Kunden geforderten Prozesse exakt abzubilden", sagt Yazan Darwish, General Manager Sales bei Hala Supply Chain Services. „Außerdem fehlte uns die notwendige Transparenz, um alle Schritte des Materialflusses vollständig nachvollziehen zu können. Mit LFS haben wir jetzt die volle Transparenz bezüglich des Bestandes und können den Auftragsstatus jederzeit exakt nachvollziehen." Die Kommissionierung erfolgt mit dem neuen System über Smart Devices. „Bereits kurz nach der Inbetriebnahme konnten wir die von unseren Kunden geforderte Genauigkeit erreichen und zudem unsere Kommissionierleistung verdoppeln. Mit der EPG haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der über langjährige Erfahrung im Pharmasektor verfügt und mit dem wir voller Zuversicht in die Zukunft blicken."  

Download