Kontakt
Kontakt zu EPG.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Gartner Page Reports

Emil Frey setzt auf neues Transportation Management System (TMS)

Just-in-time- oder Expresslieferungen bestimmen in der Logistik für Automobilersatzteile das Tagesgeschäft. Hierfür braucht es zuverlässige Logistikpartner wie die EF Logistik GmbH, ein Tochterunternehmen der Emil Frey Gruppe. Dieses versorgt in Deutschland von zwölf Standorten aus Autohäuser und Kfz-Werkstätten mit Ersatzteilen. Um die Tourenplanung zu optimieren und die Prozesse zwischen den Lagern und der Straße besser aufeinander abzustimmen, entschied sich EF Logistik für das neue Transportation Management System (TMS) der EPG (Ehrhardt Partner Group). Es kann eigenständig gebucht und autark neben anderen Suite-Produkten eingesetzt werden. Es muss nicht mehr zwangsläufig in das Lagerführungssystem (LFS) integriert sein. „Wir wollen unser bestehendes TMS umfangreich modernisieren und den Fokus verstärkt auf Handel und Retail legen. Diese Feature fehlten bislang“, sagt EPG-Produktmanager Steffen Thron. Unterstützt wird das TMS von der neuentwickelten Mobile App, die einfach angeschlossen werden kann und die mobile Schnittstelle zwischen dem Disponenten und dem beauftragten Spediteur bildet. EF Logistik ist der erste Kunde, bei dem das neue TMS in Kassel getestet, weiterentwickelt und optimiert wird. Nach der Pilotphase soll es ab August live geschaltet werden.

EPG entwickelt eigenständiges Transportation Management System

Auf der 10.530 Quadratmeter großen Logistikfläche bearbeitet die EF Logistik GmbH in Kassel täglich 600 Aufträge und beliefert mit 21 Touren bis zu 500 Kunden. Darunter sind sowohl Kfz-Werkstätten, die sehr eilig Ersatzteile für die Reparatur benötigen, als auch Großhändler, die Artikel für ihr Lager einkaufen. Hinzu kommen Retouren, die ebenfalls in die Tourenplanung miteinbezogen werden müssen. Die Lieferketten sind komplex, da sie sehr oft von kleinteiligen Lieferungen geprägt sind, die unter Zeitdruck erfolgen müssen. Zudem ändern sich ständig Routen, Volumina und die Kunden. „Dies erfordert eine intelligente Tourenplanung, die schneller und digitaler sein muss als unsere bisherige. Mit diesen Anforderungen sind wir an die EPG herangetreten“, sagt Andreas Wuttke, Leiter der dezentralen Lagerlogistik Deutschland bei der EF Logistik GmbH. 

TMS bietet mehr Transparenz und einen höheren Qualitätsstandard
Mit dem neuen Transportation Management System erhält der Logistikdienstleister vor allem mehr Transparenz, einen wesentlich höheren Qualitätsstandard und mehr Zuverlässigkeit. „Wichtig ist für uns in dieser Pilotphase, mit der EPG ein Transportation Management System entwickeln zu können, das mit uns wächst und genau den komplexen Anforderungen der Emil Frey Gruppe entspricht“, sagt Wuttke. Elmar Ziegle, Projektleiter bei EF Logistik, ergänzt: „Auch die cloudbasierte Lösung der EPG hat uns sehr überzeugt.“

Mobile App unterstützt neues Transportation Management System
Die neu entwickelte App ist die mobile Schnittstelle zu der Supply Chain Execution Suite und kann einfach an das Transportation Management System angeschlossen werden. Für den Transportdienstleister entfallen so Checklisten auf Papier. Unter Einbeziehung aller Parameter wie Unwetter, Staus oder Streckensperrungen navigiert sie den Fahrer zudem ohne Zeitverluste zu den Kunden. „Wichtig ist uns hier vor allem die saubere Dokumentation der Warenübergabe“, sagt Ziegle. Mit der neuen App als mobilem Workflow-Task-System hat EF Logistik nun die Möglichkeit, sämtliche Arbeitsschritte und Dokumentationsprozesse zu digitalisieren. Dies erhöht zum einen die Genauigkeit und spart zum anderen Kosten. Ähnlich wie beim neuen TMS ist die Mobile App zum Start im August noch kein fertiges Produkt. Die Applikation wird weiterwachsen und schrittweise an die Anforderungen der EF Logistik GmbH angepasst werden. „Retouren und Abholaufträge sind wichtige Punkte, die sicher auch noch in die App integriert werden können“, sagt Ziegle. EPG-Produktmanager Thron denkt noch einen Schritt weiter: „Möglich ist auch die Integration weiterer Tools wie der smarten Sprachassistentin Lydia® Voice, wodurch Aufträge und Checklisten mittels der intuitiven Sprachsteuerung bearbeitbar sind.“
 

Download