Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Newsroom

NewsroomNewsroom

Augmented Reality in Theorie und Praxis

E+P kooperiert mit Hochschule Fulda

Ehrhardt + Partner (E+P) und die Hochschule Fulda haben im Rahmen einer Kooperation ein Augmented-Reality-Labor im Frankfurter House of Logistics and Mobility (HOLM) aufgebaut. Beide Seiten profitieren von der Zusammenarbeit: Die Hochschule Fulda erhält vom Logistik-Experten Input zu aktuellen Trends der Branche und im Supply-Chain-Management. E+P ermöglicht Studierenden der Hochschule wiederum einen Praxiseinblick in die Welt der Logistik und treibt seine Innovationsforschung weiter voran.

E+P kooperiert mit Hochschule Fulda

Ehrhardt + Partner (E+P) und die Hochschule Fulda haben im Rahmen einer Kooperation ein Augmented-Reality-Labor im Frankfurter House of Logistics and Mobility (HOLM) aufgebaut. Beide Seiten profitieren von der Zusammenarbeit: Die Hochschule Fulda erhält vom Logistik-Experten Input zu aktuellen Trends der Branche und im Supply-Chain-Management. E+P ermöglicht Studierenden der Hochschule wiederum einen Praxiseinblick in die Welt der Logistik und treibt seine Innovationsforschung weiter voran.

 

Wie kann man Augmented Reality für aktuelle Herausforderungen in der Logistik nutzen? Und wie lassen sich Augmented Reality Applikationen im Sinne von Industrie 4.0 und Big Data gewinnbringend einsetzen? Mit diesen Fragestellungen beschäftigen sich Studierende und Professoren der Hochschule Fulda im neuen Augmented-Reality-Labor im Frankfurter HOLM, das 2015 von Prof. Dr. Boris Zimmermann, Professor im Fachbereich Wirtschaft, geplant wurde. Unter Anleitung der Professoren testen, prüfen und vergleichen die Studenten zunächst verschiedene Kommissioniersysteme, bei denen Augmented Reality zum Einsatz kommt, beispielsweise Pick by Voice und Pick by Vision. „Mit E+P haben wir ein etabliertes Logistikunternehmen für die Lehre, aber auch für die Durchführung unserer Forschungsprojekte hinzugewonnen. Unsere Studierenden profitieren von deren langjährigem Know-how in der Umsetzung von Logistik-Lösungen und erhalten fernab des Hörsaals wertvolle und sehr konkrete Einblicke in die Praxis“, erklärt Prof. Dr. Michael Huth, Professor des Fachbereichs Wirtschaft und Leiter der Hochschule Fulda am HOLM.

 

Hochwertige Ausstattung und attraktive Bildungsangebote

E+P hat das Labor mit seinem Lagerführungssystem LFS ausgestattet. Die nötige Hardware wie Datenbrillen, Datenuhren und Tablets stellen die Technologiepartner Ubimax und topsystem sowie die Hochschule zur Verfügung. Input von Unternehmensseite erhalten die Studierenden in Workshops, die E+P in regelmäßigen Abständen ausrichtet. Zusätzlich bietet der Logistikexperte im Augmented-Reality-Labor Modulveranstaltungen für Masterabsolventen an. „Mit unseren modernsten Lagertechnologien liefern wir Hochschülern eine erfolgreiche Basis für interessante Abschluss- und Projektarbeiten. So präsentieren wir uns als attraktiver Arbeitgeber für künftige Absolventen und wirken dem Fachkräftemangel aktiv entgegen. Durch die enge Kooperation profitieren wir außerdem von neuen Erkenntnissen in der Innovationsforschung, die wir anschließend in die Praxis umsetzen“, erklärt Jens Heinrich, CTO von Ehrhardt + Partner.