Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Newsroom

NewsroomNewsroom

 

 

E+P auf der LogiMAT 2013

Wer den Messestand von Ehrhardt + Partner (E+P) auf der LogiMAT 2013 suchte, musste nur den beiden Parcoursläufern mit großem LFS-Aufdruck auf ihrem weißen Anzug folgen. Saltos machend bewegten sie sich zwischen den zahlreichen Messebesuchern Richtung Halle 5. Hindernisse: kein Problem. Sie passten sich den Gegebenheiten an – genauso wie das Lagerführungssystem LFS. Bei den Warehouse-Experten von E+P stand dementsprechend alles im Zeichen der dynamisch-intelligenten Prozessführung im Lager. Während der Livevorführungen am Messestand konnten sich die Fachbesucher von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von LFS überzeugen.

E+P auf der LogiMAT 2013

Wer den Messestand von Ehrhardt + Partner (E+P) auf der LogiMAT 2013 suchte, musste nur den beiden Parcoursläufern mit großem LFS-Aufdruck auf ihrem weißen Anzug folgen. Saltos machend bewegten sie sich zwischen den zahlreichen Messebesuchern Richtung Halle 5. Hindernisse: kein Problem. Sie passten sich den Gegebenheiten an – genauso wie das Lagerführungssystem LFS. Bei den Warehouse-Experten von E+P stand dementsprechend alles im Zeichen der dynamisch-intelligenten Prozessführung im Lager. Während der Livevorführungen am Messestand konnten sich die Fachbesucher von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von LFS überzeugen.

 

Auf der LogiMAT 2013 stellte E+P ganz die Anforderungen der Fachbesucher in den Fokus. Die Warehouse-Experten demonstrierten, vor welchen Herausforderungen beispielsweise ein Logistikdienstleister bei der Einführung einer neuen Lagerverwaltungssoftware steht. E+P zeigte konkrete Lösungsansätze auf und präsentierte diese anhand einiger ausgewählter Beispiele. Erst kürzlich wurde etwa im Textilbereich ein Projekt umgesetzt, bei dem das B2B- und das B2C-Geschäft aus einem Lager heraus betrieben werden. Die Herausforderung dabei war, die Kombination der beiden Geschäftsmodelle mit ihren jeweiligen Besonderheiten in LFS umzusetzen: große Mengen und feste Lieferzeiten gegenüber kleinen Mengen und einer hohen Rücklaufquote. Darüber hinaus musste LFS an zwei unterschiedliche Hostsysteme des Unternehmens angebunden werden.

 

Cloud- und Hostinglösungen

Um die Flexibilität in der IT zu verdeutlichen, griff E+P das Thema Outsourcing auf und präsentierte sein umfassendes Angebot an Cloud- und Hostinglösungen: So lassen sich nicht nur LFS-Anwendungen in der Cloud betreiben, sondern auch die komplette Serverstruktur auslagern und vom E+P-eigenen Rechenzentrum aus steuern. Dafür erhielten die Warehouse-Experten in diesem Jahr den IBM Bestseller Award 2012 als bester Cloudlösungsanbieter. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele stellte das Unternehmen individuelle Strategien und dynamische Lösungskonzepte vor. „Uns ging es vor allem darum zu zeigen, dass LFS jeder Herausforderung gewachsen ist und auch die Hürden anspruchsvoller logistischer Aufgaben problemlosnehmen kann“, erklärt Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von E+P. „Diese Dynamik und Flexibilität von LFS verdeutlichten wir den Fachbesuchern auch durch unsere beiden Parcoursläufer, die auf dem Messegelände auf unseren Stand aufmerksam machten.“

 

Warehouse-Innovations-Parcours

Wer die Warehouse-Lösungen direkt in der Praxis live testen wollte, konnte diese Möglichkeit am 120 m² großen Messestand der Warehouse-Experten wahrnehmen. Dort präsentierte E+P auch zahlreiche Eigenentwicklungen für eine dynamische Lagerführung: Von einer mobilen Arbeitsstation und verschiedenenHandheld-Lösungen über Voice Integrates RFID (VIR) – eine Kombination aus Pick-by-Voice und RFID-Technik beim Multi-Order-Picking – bis hin zum Logistics Intelligence Portal. „Das Angebot, alles an unserem Stand livezu testen, unterstützte die Diskussionen mit den Fachbesuchern zusätzlich“, so Marco Ehrhardt weiter. „Mit diesem Standkonzept konnten wir live demonstrieren, wie sich konkrete Anforderungen umsetzen lassen. Bei den Fachbesuchern kam dies sehr gut an.“