Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Umschlagshäufigkeit
UmschlagshäufigkeitUmschlagshäufigkeit

Was ist die Umschlagshäufigkeit?

Die Umschlagshäufigkeit gehört zu den Rentabilitätskennzahlen, die dazu dienen, die Wirtschaftlichkeit der Logistik darzustellen. Sie bildet deshalb als Gesamtumschlagshäufigkeit aller Bestände eine der Spitzenkennzahlen im Logistikkennzahlensystem. Die Lagerumschlagshäufigkeit bezeichnet eine relative Kennzahl, mit der das Verhältnis von Umsatz zu durchschnittlichem Lagerbestand aufgezeigt wird. Aufgrund des hohen Materialkostenanteils an den Herstellungskosten kommt der Umschlagshäufigkeit eine besondere, erfolgsbestimmende Bedeutung zu. Bei steigender/sinkender Umschlagshäufigkeit der Bestände reduzieren beziehungsweise erhöhen sich die durchschnittliche Lagerdauer und die damit verbundenen Logistikkosten, insbesondere die Kapitalbildung in der Logistik.

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon