Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Nachhaltige Logistik
Nachhaltige Logistik Nachhaltige Logistik

Nachhaltige Logistik

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Schlagwort, welches spätestens seit Beginn des 21. Jahrhunderts noch einmal einen rasanten Anstieg erlebt hat. Ob politisch, wirtschaftlich oder gesellschaftlich betrachtet – Nachhaltigkeit ist bereichsunabhängig und omnipräsent. Auch im industriellen Sektor findet sich mit der nachhaltigen Logistik, auch Green Logistics genannt, ein wichtiger Bestandteil dieser Mentalität. Die nachhaltige Logistik beschäftigt sich mit der Frage, wie Warenströme und Informationsflüsse effizient geleitet werden können, um die vorhandenen Ressourcen optimal zu nutzen. Das hat einerseits für das Unternehmen wirtschaftliche Vorteile, andererseits aber auch einen ökologischen Nutzen für die Umwelt. Möglichkeiten, um einer nachhaltigen Logistik gerecht zu werden, gibt es zahlreiche. Im Folgenden seien einige Beispiele genannt:

1. Nutzung alternativer Energien und Technologien

Glühbirnen haben im Vergleich zur LED-Lampe einen deutlich höheren Energieverbrauch. Wer in seinen Lagerhallen alle Lichtquellen austauscht und auf sparsame Alternativen setzt, kann bereits einen großen Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Logistik machen. Genauso kann sich der Umstieg auf Solarenergie, Erdwärme und ähnliche alternative Energien bedeutend auf die Ökobilanz eines Unternehmens auswirken. Zwar geht ein Wechsel zu Beginn häufig mit hohen Kosten einher, doch auf lange Sicht überwiegt der ökonomische und umwelttechnische Nutzen.

2. Smarte Nutzung von Energie

Es gibt Areale im Unternehmen, die nicht dauerhaft von menschlichem Personal besetzt sind. An diesen Orten muss nicht zwangsweise eine Lampe brennen, eine Klimaanlage laufen oder ein Radio spielen. Unternehmen, die auf Bewegungsmelder und anderweitige Lösungsansätze zur intelligenten Energienutzung setzen, profitieren von niedrigeren Kosten aufgrund sinkender Energieverbräuche. Auch eine effektive Isolierung kann ein geeignetes Instrument darstellen, um dem Ziel einer nachhaltigeren Logistik näherzukommen.

3. Logistik optimieren

Häufig wird viel Zeit, Energie und Aufwand dafür verwendet, den logistischen Aufgaben nachzukommen. Dabei könnten bereits einige wenige Maßnahmen der Optimierung große Änderungen bewirken. Immer mehr Lösungen helfen Unternehmen dabei, bestehende Arbeitsschritte zu optimieren und effizientere Prozessabläufe zu implementieren. Das kann beispielsweise eine effizientere Technologie zur Kommissionierung wie Pick by Voice sein, mit deren Hilfe sich Fehler im Kommissionierungsprozess reduzieren lassen. Das wäre eine Möglichkeit, um Zeit zu sparen und effektiver zu arbeiten. Eine andere Option wäre der Einsatz einer Lagerverwaltungssoftware. Auf diese Weise lassen sich Wegstrecken optimieren, geeignete Lagerstrategien entwickeln und Materialflüsse beschleunigen. Eine letzte Möglichkeit geht eng einher mit der Digitalisierung. Die smarte Vernetzung aller Objekte und Fahrzeuge sorgt auch in Lagerumgebungen für eine bessere Abstimmung und eine intelligente Nutzung aller verfügbaren Ressourcen. Dadurch können beispielsweise Leerfahrten und sich mehrfach wiederholende Kommissionierwege verhindert werden.

Aussicht für die nachhaltige Logistik

Auch in Zukunft wird nachhaltige Logistik ein wichtiger Bestandteil jeder Industrie bleiben. Unabhängig davon, dass ein Umdenken wirtschaftliche Vorteile mit sich bringt, wird dem Thema Nachhaltigkeit auch von Kundenseite ein immer höheres Gewicht beigemessen. Langfristig kann demzufolge davon ausgegangen werden, dass Ziele wie die Senkung von CO2-Emissionen, die Optimierung von Kommissionierungsstrategien und der Umstieg auf umweltfreundlichere Alternativen auch weiterhin wichtige Maßnahmen im Zuge einer nachhaltigen Logistik darstellen.


Weitere interessante Definitionen Zurück zum Logistik Lexikon