Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Mindesthaltbarkeitsdatum
MindesthaltbarkeitsdatumMindesthaltbarkeitsdatum

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD).

Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist ein auf einer Ware oder deren Verpackung angebrachtes Datum, bis zu dem die Ware unter angemessenen Aufbewahrungs-Bedingungen seine spezifischen Eigenschaften behält (Frische, Farbe, Geruch, Geschmack, Konsistenz etc.).

Das Mindesthaltbarkeitsdatum wird normalerweise vom Hersteller, vielfach (z.B. bei Handelsmarken) auch vom Handelsbetrieb angebracht. Dementsprechend erfolgt die Verteilung der Verantwortung: Derjenige, der das MHD auf der Ware anbringt, hat die Bestimmung des richtigen Zeitraums zu verantworten. Der Handelsbetrieb hat grundsätzlich die Einhaltung des Mindesthaltbarkeitsdatums beim Verkauf zu überwachen. Die Distribution der Waren muss zeitlich genau kontrolliert werden; das Prinzip first in - first out ist auf allen Stufen konsequent einzuhalten. LFS übernimmt diese Funktion der MHD-Kontrolle.

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon