Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

GTIN
GTINGTIN

GTIN.

Die GTIN (Global Trade Item Number) bezeichnet eine 8- bzw. 13-stellige Nummer, die auch im Barcode dargestellt werden kann. Sie dient zur Kennzeichnung von Handelseinheiten durch den Hersteller. Handelseinheiten sind Einheiten, die mit einem Preis versehen sind, bestellt oder verrechnet werden. Ursprünglich wurde die Internationale Artikelnummer auf europäischer Ebene entwickelt und hieß Europäische Artikelnummer (daher EAN). Als sich auch außereuropäische Länder diesem Nummerierungssystem anschlossen, benannte man sie in Internationale Artikelnummer um. Die Abkürzung EAN wurde aber beibehalten. Ab 2009 wird in Deutschland der Begriff EAN - der seit mehr als 25 Jahren für effiziente Kassierprozesse im Einzelhandel steht - verschwinden. Er wird ersetzt durch GTIN. Beispiel: Die meisten Kaufhäuser scannen den GTIN an der Kasse, um auf diese Weise den Preis der Ware zu ermitteln. 

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon