Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

E-Commerce
E-CommerceE-Commerce

Was wird unter E-Commerce verstanden?

E-Commerce, die verkürzte Form des englischen Begriffs „Electronic Commerce“, bezieht sich auf den Kauf und Verkauf von Waren oder Dienstleistungen über das Internet sowie den Transfer von Zahlungsmitteln und Daten zur Durchführung dieser Transaktionen. „E-Commerce“ wird hauptsächlich auf den elektronischen Geschäftsverkehr von B2C- und B2B-Geschäftsmodellen angewendet, primär um den Verkauf von physischen Produkten im Internet zu beschreiben. Andere Arten von Geschäftstransaktionen (z.B. Online-Banking oder Kundenservice) im Internet können jedoch ebenfalls unter den Begriff fallen. E-Commerce ist heute ein Kerngeschäftsmodell im Internet; 2020 wird laut wirtschaftswissenschaftlichen Schätzungen der weltweite E-Commerce-Umsatz im Einzelhandel voraussichtlich 27 Billionen US-Dollar erreichen.

Logistische Flexibilität und Transparenz im E-Commerce.

Mit der Beschleunigung der digitalen Transformation ist die E-Commerce-Landschaft immer dynamischer geworden. Neue Geschäftsmodelle haben die Beziehungen zwischen Käufern und Verkäufern verändert und die Grenzen dessen, was online gekauft und verkauft werden kann, überschritten. Für Unternehmen bietet E-Commerce dann die größten Potentiale und Wachstumschancen, wenn sie auf eine flexible und für den elektronischen Geschäftsverkehr optimierte Logistikstruktur zugreifen können, die preis- und ablauftransparent Kundenerwartungen befriedigt. Neben dem steigenden Bedarf an Lieferungen am Tag der Bestellung und größerer Flexibilität von Lieferterminen, erfordern insbesondere immer kleinere Aufträge sowie die wachsende Anzahl von Retouren von der eingesetzten Logistik-IT mehr Effizienz und Flexibilität. Wie dies erreicht werden kann, können Sie im Whitepaper der EPG nachlesen.

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon