Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu E+P.

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Automatisches Kleinteillager (AKL)
Automatisches Kleinteillager (AKL)Automatisches Kleinteillager (AKL)

Automatisches Kleinteillager (AKL).

In einem AKL werden Kleinteile in Behältnissen (z.B. Kleinladungsträgern (KLT) und Lagersichtkästen etc.) gelagert. Meist erfolgt die Lagerung der Behälter auf Auflagekonsolen oder Fachböden in mehreren Ebenen übereinander, in Ausnahmefällen bei Verwendung spezieller Lastaufnahmemittel auch hintereinander. Die Ein- und Auslagerung erfolgt mit rechnergestützten Regalbediengeräten. Durch die Automatisierung wird das Prinzip "Ware zum Mann" verwirklicht. 

Die häufigsten Einsatzfälle von AKL sind die Lagerung von Kleinteilen mit begrenzten Mengen pro Artikel bei großer Artikelanzahl und die Verwendung als Kommissionierlager. 

Weitere interessante DefinitionenZurück zum Logistik Lexikon